+49 (89) 46 22 44 – 10 info@timeinthebox.com

 

Virtual Reality

Ein spektakuläres Thema, das seit Jahrzehnten vorwiegend in Nischen zu finden ist, aber jetzt vor dem großen Durchbruch steht: Virtual Reality. Was gibt es Faszinierenderes, als Raum und Zeit aufzulösen und sich sozusagen in andere Zeiten und/oder an andere Orte zu beamen? Angefeuert durch massive Investitionen von Facebook, Google, Apple und Co sind aktuell viele Branchen dabei, diesen Megatrend aufzugreifen. Wir können es aus eigener Erfahrung bestätigen: Ob Industrie 4.0, virtueller Tourismus, Unternehmensevents oder viele andere Anwendungen ‒ diese neuen Technologien werden bald alltäglich genutzt werden. Der Treiber ist ein Technologiesprung auf der Hardware-Seite: Mit den gerade auf den Markt kommenden Hardware-Systemen Oculus Rift, HTC Vive usw. gelingt es, die Illusion so zu perfektionieren, sodass schon jetzt eine breite Masse von Anwendern davon begeistert ist. Wie immer gilt die Regel: Was kinderleicht aussieht, hat im Vorfeld und im Background viel Arbeit gekostet und erfordert viel Experten-Know-how. Wir beherrschen alle denkbaren Hardware, Software, und Erscheinungsvarianten von Virtual Reality.

zum Thema


 

Web3D-Welten

Seit der Geburtsstunde des Webs gibt es immer wieder Bestrebungen, dieses auch dreidimensional zu erleben. Die Integration der dritten Dimension wäre ein großer Gewinn, denn sie eröffnet einfach viel mehr Möglichkeiten bezüglich Eindruck, Präsentation und Emotion ‒ Dahinter stecken gigantische Vorteile für Unternehmen, die heutzutage vorwiegend über den Emotions- und Erlebnisfaktor Menschen ansprechen. In der Vergangenheit waren hierfür Plugins und spezielle WebPlayer erforderlich, um Web3D-Welten im Browser darzustellen. Dieses wirkte sich besonders User-limitierend aus. Sie verwiesen Web3D-Welten auf Plätze mit Fan-Charakter, wie z. B. MMORPGs. Doch im Schattendasein der breiten Öffentlichkeit konnten sie sich weiterentwickeln und holen nun zum entscheidenden Schlag aus, der auch hier einen Tipping Point erkennen lässt: Das Zauberwort heißt WebGL.

zum Thema


 

Klassisches 3D (Stereoskopie)

Klassisches 3D-Stereo hat sich schon seit geraumer Zeit in der Werbung und Film etablieren können, z. B. mit Architektur/Produkt-Visualisierungen, Cartoons, Spiele, Spezial Effekte usw. Die Ergebnisse sind Standbilder für Print und Web, sowie Animationen für Kino, TV und Web.

zum Thema